Warum Journaling für mich zum Lebenselexier geworden ist und wie Du auch damit beginnen kannst

Wenn Du mich fragen würdest, welche Gegenstände ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde, dann würde ich sagen: ein Schreibheft und einen Stift! Für mich liegt inzwischen in diesen beiden Utensilien ein wahnsinnig wertvoller Schatz verborgen.

Es hat allerdings eine Weile gedauert, bis ich diesen Schatz entdeckt habe. Ich habe zwar auch früher schon Tagebuch geschrieben, aber erst seit meiner Entdeckung des Journalings kann ich mir ein Leben ohne Blatt und Stift nicht mehr vorstellen.

Continue Reading

Was ich von einem verregneten Wochenende gelernt habe

Im Februar bin ich 30 geworden und um das zu feiern, habe ich für den 1. Juli ein Picknick geplant. Ich wollte mit einigen Freundinnen draußen in der Sonne sitzen, kleine Häppchen essen, Yoga machen, tanzen, Blumenkränze und Traumfänger basteln und den Sommer genießen. Du merkst schon, in meinem Herzen bin ich ein Hippie-Mädchen, das solche romantisch-verspielten Aktionen liebt.

Ich war der festen Überzeugung, dass ich mich Anfang Juli auch in unseren Breitengraden auf eine gewisse Sonnengarantie verlassen kann. In meinem Kopf war dieses Picknick fest mit gutem Wetter verknüpft. Aber das Universum hatte andere Pläne und so hat es am ersten Juliwochenende ordentlich geregnet. 

Continue Reading