Vollmond-Ritual

Meine Liebe, morgen ist Vollmond und ich möchte ein Ritual mit dir teilen, mit dem Du die Vollmond-Energie für dich nutzen kannst.

Vollmonde und Neumonde laden uns dazu ein, wieder mehr in Zyklen zu leben und natürliche Rhythmen in unseren Alltag zu integrieren. Wenn wir die Zyklen der Natur nutzen, um inne zuhalten und wahrzunehmen, wo wir stehen, was wir erlebt haben und wo wir hin möchten, kann das sehr helfen, unser Leben mit der mehr Tiefe und Bewusstsein zu leben und wieder mehr in Einklang mit uns selbst zu kommen.

Das Ritual, das ich heute mit dir teilen möchte, ist eine Basisritual, das Du bei jedem Vollmond anwenden kannst, um die Energie für dich zu nutzen. Jeder Vollmond hat jedoch eine ganz eigene Wirkung je nach Sternzeichen und Zeitqualität und dementsprechend kannst Du dein Ritual immer etwas anpassen. Ich bin jedoch der Meinung, dass Rituale so einfach wie möglich sein und in unseren Alltag passen sollten. Also, los geht’s.

Ritual

Für das Ritual brauchst Du etwas zum Schreiben, eine Kerze und einen Ort, an dem Du zur Ruhe kommen und für dich sein kannst. Du kannst das Ritual aber auch zusammen mit Freundinnen machen, das ist auch total schön!

Schaffe dir eine angenehme Atmosphäre und zünde dir als Zeichen für den Beginn des Rituals eine Kerze an. Du kannst dir auch schöne Musik anmachen. Nun stimme dich einen Moment ein, indem Du die Augen schließt und ein paar tiefe Atemzüge nimmst. Stell dir vor, wie du dich mit jeder Einatmung mehr zentrierst und mit jeder Ausatmung den Alltag mehr loslässt.

Schreib jetzt auf einen Zettel alles auf, was Du gerne loslassen möchtest. Das können Verhaltensweisen, Glaubenssätze, Ängste, Ärger, Selbstkritik, überflüssig gewordene Dinge und vieles mehr sein. Schreib es alles einmal raus. Allein das kann schon sehr befreiend sein.

Scheibe jetzt auf einen zweiten Zettel all das auf, wovon Du dir mehr in deinem Leben wünschst. Es gibt sicherlich schon eine Menge Dinge, für die Du dankbar bist.

Wenn Du magst, kannst Du nochmal alle Dinge auf deiner Liste durchgehen und dir vorstellen, wie Du sie mit Liebe und Leichtigkeit loslässt. Irgendwann haben sie dir mal auf irgendeine Art und Weise gedient und daher lass sie ohne Groll, sondern mit einem Gefühl von Dankbarkeit los.

Symbolisch kannst Du den Zettel jetzt in einer feuerfesten Schale verbrennen. Wenn Du keine Feuerschale hast, zerreiße den Zettel in winzige Schnippsel und wirf ihn in weg. Du kannst dir auch vorstellen, dass Du alles was Du loslassen möchtest, an eine höhere Kraft übergibst, die all die Dinge transformiert. Es gibt hier kein richtig oder falsch, es geht nur um die Symbolik des Loslassens also werde ruhig kreativ. 😊

Da der Vollmond für Fülle steht, kannst Du jetzt alles aufschreiben, wovon du dir mehr in deinem Leben wünschst. Konzentriere dich dabei vor allem auf all das, was schon in deinem Leben ist. Schließe auch hier nochmal deine Augen und fühle für alles, was Du aufgeschrieben hast, die tiefe Dankbarkeit. So hebst du deine Energie-Frequenz an und ziehst automatisch mehr Fülle in dein Leben. Die Vollmond-Energie verstärkt diesen Effekt noch.

Wenn Du gerne badest, kannst Du jetzt noch ein reinigendes Bad nehmen und dich mit Meersalz, Honig und Kokosöl peelen, um alle verbrauchten Energien loszulassen.

Wie beim Neumond hält auch die Energie des Vollmondes eine Weile an und Du kannst das Ritual auch kurz vor oder nach Vollmond machen 😊. Außerdem kannst Du das Ritual natürlich auch mit deinen Freundinnen zelebrieren. Ihr könnt euch dann gegenseitig vorlesen, was ihr loslassen und was ihr in euer Leben ziehen möchtet. Das verstärkt die Wirkung nochmal.

Genieße die Magie des Abends und das wundervolle Gefühl nach dem Ritual. Happy Full Moon!

Melde Dich für meinen Soulshine Letter an!

Erhalte regelmäßig Inspiration in Dein Postfach!

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.